5 Gewinner-motivations-tricks für dein Team

Lesezeit 2 Min

Ein Team sollte auf lange Sicht motiviert bleiben, um im Laufe der Zeit erfolgreich Fortschritte zu erzielen. 

 

Welche Faktoren wirken sich auf die Motivation von Teams aus? 

 

Der wichtigste Aspekt: Gemeinsame Ziele und Visionen!

Die Ziele und Visionen eines Teams und eines Clubs müssen so anspruchsvoll sein, dass Team und Club wirklich hart dafür arbeiten müssen, sie zu erreichen, aber gleichzeitig sollten sie nicht unrealistisch zu erreichen sein. 

Für Coaches ist es wichtig, vor der Saison mit dem Team über die Ziele und Visionen der kommenden Saison zu sprechen und

sie regelmäßig daran zu erinnern und diese aber auch zu verinnerlichen. Vor allem aber auch das Training danach auszurichten. Individuelle Ziele und Visionen der SpielerInnen und des Teams (Aufstieg in eine höhere Spielklasse, LigaVerbleib, Handlungs-Ziele usw.) sollten idealerweise zusammenpassen. Die Spielerinnen und Spieler sollten alle Ziele und Visionen voll unterstützen.

 

Motivation ist grundsätzlich ein komplexes Thema. Die Atmosphäre innerhalb von Club und Team muss genau richtig sein.

Beide Seiten müssen als eine Einheit zusammenarbeiten. Dies ist im Wesentlichen von der „Persönlichkeit“ der handelnden Personen abhängig und wird von diesen entwickelt und beeinflusst. Bewusst und unbewusst! 

Das Resultat: Grosser Teamgeist, Stabilität gegenüber äusseren Einflüssen und eine hohe Frustrationstoleranz im Umgang mit einer Krise. 

 

Der Umgang der Coaches mit Spielern, Umfeld, Club und Problemen innerhalb des Teams. Darüber hinaus kann die Fähigkeit eines Trainers, die Nervosität seiner Spieler vor einem Spiel auf einem akzeptablen Niveau zu halten, zu großartigen Ergebnissen führen. Aber auch wenn er dafür sorgt, dass das SelbstVertrauen eines jeden Spielers und somit des Teams steigen!

 

Fussballmentale Tricks: 

Abschluss eines “mentalen Vertrages" oder Erstellen einer Ziel- oder Visionstafel, die in der Umkleidekabine des Teams aufgehängt werden können. Auf diese Weise wird das Team vor jedem Training und jedem Spiel bewusst und unbewusst daran erinnert,

was sie gemeinsam erreichen wollen!

 

Hindernisse:

„Probleme innerhalb einer Mannschaft“ sowie „problematische SpielerInnen“ in einem Team sind für die anderen SpielerInnen,

Coaches und für das Umfeld belastend.

 

Gründe für solche Probleme:

Berufliche oder persönliche Probleme, Stress, Frustration, Unzufriedenheit mit der eigenen Leistung, ein Gefühl der Unterlegenheit oder einfach ein Charakterfehler. 

Nicht jeder Fußballspieler ist geeignet, zum Teamgeist und zum Erfolg eines Teams beizutragen.

 

Lösungen für solche Probleme:

Wenn ein Spieler oder eine Spielerin Schwierigkeiten macht, sollten Coaches zunächst versuchen herauszufinden, woher das problematische Verhalten kommt.

Dies funktioniert, indem Coaches auf die Situationen achten, in denen das problematische Verhalten auftritt. 

Dies kann dann in einem persönlichen Gespräch mit betroffenen SpielerInnen und auch mit anderen MitspielerInnen anschließend besprochen werden.

 

Einfache Fragen wie… 

Mir fällt auf, dass…“Sachverhalt aus Deiner Perspektive schildern“

Warum verhältst Du Dich so? 

Worin liegt aus Deiner Sicht die Lösung Deines Verhaltens?

Was bewirkst Du mit Deinem Verhalten?

Ist Dir bewusst was Du mit Deinem Verhalten in Deinem Team bewirkst?

 

…können schon sehr viel Licht ins Dunkel bringen!

 

Als Coach ist es wichtig die Ursachen herauszufinden. Häufig gibt es dafür auch wichtige Informationen aus dem Umfeld des Teams. Dies ist wichtig, um nicht nur aus der eigenen Perspektive und Rolle als Coach heraus zu handeln. Oft ist es ausreichend, wenn man sich einfach nur für die Probleme eines Spielers oder Spielerin interessiert. Das kann dazu führen, dass er oder sie sich besser fühlt

oder damit beginnt, sein „problematisches Verhalten“ zu verändern oder zu lösen. 

 

Weitere Motivations-Booster fürs Team:

  • Erfolgs-Erlebnisse und tolle Spiel-Aktionen aus vorangegangenen Spielen zugänglich machen —> Das Selbst-Image des Teams wird dadurch gestärkt und beflügelt. Dies trägt zum kollektiven Kompetenz-Bewusstseins bei, steigert das SelbstVertrauen aller Beteiligten und führt dazu, dass sich Teams größere Ziele stecken und sich somit weiterentwickeln. Sportlich wie auch persönlich!

  • Rede mit dem Team über Sehnsüchte, Wünsche und über das was das Team auf und neben dem Fussball-Platz erreichen will. Rede aber auch über den damit einhergehenden Sorgen, Befürchtungen und Ängsten. 

  • Entwickelt eure Team-Werte. Was zeichnet euch aus?

  • Rede mit Deinem Team über Fussball: Rede darüber, wie Dein Team spielen will? Darüber wie das Team Deine Philosophie umsetzen möchte? Rede mit jedem einzelnen Spieler oder mit jeder einzelnen Spielerin darüber, welchen SpielStil sie spielen wollen. Wie müsste dieser Stil aussehen, wenn andere Teams darüber urteilen würden. Wie würde sich das anfühlen?

 

Wenn Dich das neugierig macht, egal ob Coach oder SpielerIn, 

findest Du weitere Infos auf meiner App FussballmentalEinfach auf den Button klicken!

SPRECHZEITEN

Mon - Do: 9 AM to 8 PM

Freitag:     9 AM to 3 PM

KontaKTIERE MICH

Scheffelstraße 24 

78628 Rottweil

coach(at)fussballmental.com

0152 5421 3071