Mentale Erschöpfung im Profi-Fussball

Lesezeit 2 Min

Fussball auf höchstem Niveau zu spielen, bedeutet für die Spieler und Spielerinnen erheblichen Stress. Alle 3-4 Tage steht im Schnitt ein Spiel an. Darüber hinaus müssen wir für die herausragendsten Spieler und Spielerinnen auch Freundschaftsspiele sowie internationale Begegnungen hinzufügen. Diese Zahl übersteigt bei weitem 70 Begegnungen pro Saison. Auch die Anzahl der Trainingseinheiten während einer Saison ist beträchtlich - über 250 Vorbereitungseinheiten pro Saison zu absolvieren, ist keine Seltenheit. Spieler trainieren und spielen einfach viel, und wir Alle wissen, dass ein hohes Verletzungs- und Ermüdungsrisiko besteht, wenn Spieler zu viel trainieren und spielen. Aber es gibt noch andere Aspekte, die wir im Auge behalten müssen. Die Wichtigkeit und die Bedeutung der Spiele gegen Ende der Saison führen dazu, dass das Stressniveau der Spieler in den letzten Monaten der Saison deutlich zunimmt. Jedes Spiel wird zu einem Finale, was zu einem hohen Risiko der mentalen Ermüdung führt. Diese mentale Ermüdung kann als ein psychobiologischer Zustand definiert werden, der durch eine längere kognitiv anstrengende Aktivität verursacht wird.

 

Eine kürzlich durchgeführte Studie legt nahe,

dass die mentale Ermüdung die Leistung der Spieler auf verschiedene Weise negativ beeinflussen kann:

 

  • Rückzug aus der Gruppe und ihre Ziele

  • Nachlassende Motivation und Begeisterung

  • Isolation und Schwierigkeiten, Emotionen auszudrücken

  • Verlust der Disziplin

  • Weniger Aufmerksamkeit für Details und Konzentration

Die Ursachen für diesen Zustand haben viel mit dem Druck der Medien und den Verpflichtungen der Spieler gegenüber den Medien zu tun, mit der übermäßigen Wiederholung derselben Übungen oder Arbeitsroutinen, mit der Überanalyse jedes Spiels, ob Rivale oder Gegner, mit dem Zeitaufwand für berufliche Verpflichtungen und mit der Instabilität des persönlichen Umfelds oder der Zeit, die die Spieler damit verbringen, über ihren Sport nachzudenken. All dies bringt ein sehr hohes Risiko mit sich, an geistiger Ermüdung zu leiden.

 

Ein relevanter Aspekt der psychischen Ermüdung ist, dass sie sich progressiv entwickelt und für den Spieler gegen Ende der Saison sichtbar werden kann. Erfahrung im Umgang damit und die Persönlichkeit eines Spielers können ausgleichend wirken: Jüngere Spieler können anfälliger sein, um unter diesem Zustand zu leiden.

 

Empfehlungen, geistige Ermüdung zu verhindern oder zu verringern

Während der Ruhephasen:  
 

  • Kontakt mit den Medien verhindern oder ganz unterbinden

  • eine gute körperliche Fitness durch Übungen oder Aktivitäten mit wenig Bezug zum Fussball aufrechterhalten

  • daran denken, dass die geistige Erholung ebenso wichtig ist wie die körperliche Erholung 

  • Stabilität im Umfeld des Spielers mit Freunden und Familie erreichen (Beziehungen zu anderen) 

  • vor Saisonbeginn genügend Ruhepausen einplanen.

 

Während der Saison: 

  • Zusätzlich zur Aufrechterhaltung der oben genannten Maßnahmen wird empfohlen, die Arbeitsroutine durch Aufgaben oder Aktivitäten zu unterbrechen, die für Variabilität sorgen und eine übermäßige Wiederholung von Aufgaben vermeiden.

  • Wichtig: Körperliche Fitness darf sich in der Pause reduzieren. Dies ermöglicht die Rückkehr in ein noch besseres Fitness-Level.


Feiertage sind sehr wichtig. Sie sollten den Spielern helfen, sich vom Fussball zu trennen und die Routine, die sie 10 Monate lang aufrechterhalten, zu überwinden.

 

FAZIT: 

Die Verhinderung oder Verringerung der geistigen Ermüdung der Spieler ist eines der Ziele für die Pausen-Phase.
Man sollte eine neue Saison nicht beginnen, ohne sich von der vorherigen Saison getrennt zu haben.
Dafür gibt es mentale Tricks und Impact-Methoden!

Wenn Dich das neugierig macht, egal ob Coach oder SpielerIn, 

findest Du weitere Infos auf meiner App „Fussballmental“. Einfach auf den Button klicken!

Quellen:

Job, R. and Dalziel, J. (2001). Defining fatigue as a condition of the organism and distinguishing it from habituation, adaptation, and boredom. IN: Hancock P.A. (Ed.). Stress, workload, and fatigue. Mahwah, NJ, US: Lawrence Erlbaum Associates Publishers.

 

Russel, S.; Jenkins, D.; Rynne, S.; Halson, S.L. & Kelly, V. (2019). What is mental fatigue in elite sport? Perceptions from athletes and staff. European Journal of Sport Science, in print.

SPRECHZEITEN

Mon - Do: 9 AM to 8 PM

Freitag:     9 AM to 3 PM

KontaKTIERE MICH

Scheffelstraße 24 

78628 Rottweil

coach(at)fussballmental.com

0152 5421 3071